Liebste Prinzessin,

ein Ritter - ohne Fehl und Tadel - begehrt Einlaß zu Eurem Reich,
welches umgeben mit wahrhaften Träumen - von unendlichen Sinnen
mit den paradisischen Früchten des Herzens.....

Regentropfen, die meine Haut benetzen, benebeln meine Sinne -
erschweren meine Sicht und erfassen meine Gedanken an Euch.

Euer seidiges Geschmeide soll mich begleiten - zu allen Zeiten und
führen die Hand, welche zum Schutze stets gebietet, geleitet - zu 
Eurer Seite.

Dürfen sich zwei Menschen auf höchster Ebene begegnen ? Fürwahr
eine wünschenswerte Vorstellung und mir liebkosend meiner Gedanken
verhilft - an Euch zu denken.

Mit einem Hauch eines zarten Kusses, einer sanften Liebkosung Eurer
Wange, so beende ich nun meine Zeilen...............

                   
-------------------------

 

Geliebte......,

nur zu gerne möchte ich meiner Märchenfee die Hände halten, mit ihr
über das Leben philosophieren, versuchen ihr ein Lächeln von den
Lippen abzugewinnen und so lange - so tief - ihre Augen erkunden,
um unsere Herzen eins werden zu lassen.

Meine Gedanken sind bei Dir und schweben zu Sphären - unablässig,
beraubend meine Sinne - fühlen sie wie mein begehren wächst, wie
meine Gefühle umspannen ein Wesen, welches sich behutsam nähert
und meine Träume zu erfassen scheinen.

Ich denke an Dich, denn ein Ritter bewacht Deinen Schlaf und streichelt
behutsam Deine Wange - benetzt sanft Deine Lippen mit seichten Küssen
und......nur ein Traum !? - Ich möchte Dich in himmlische Welten
entführen.

Deine Worte sind ein Schmaus für meine Seele - wie der lieblich-süsse
Morgentau....ein Genuß für meine Sinne. Der liebsten Hände legen sich
in die meinigen und werden gehalten zu meinen Begehren - ewige Zeit.

Viele Monde sind verstrichen, viele Strahlen der Sonne
herniedergegangen......wie ein Zauber verstehen sich Deine Gedanken
mich zu gewinnen, so als hätte die Zeit Dich lange erwartet.

Meine Gedanken.....lange Zeit schwebte ich in dunklem Lichte. Zeiten
kommen und sie vergehen - fürwahr. Es wird hell und ich erkenne am
fernen Horizonte den Weg, der so führt zu einem himmlischen Wesen.
Verzaubert mein Herz, gibt mir wieder mein Lächeln, meinen Glauben,
meine Gefühle - wie sehr habe ich mich gesehnt - nach verstehen....
endlos erscheinen sie mir - meine Träume.....Dich in meinen Armen zu
halten. Ich sehne mich zu Dir !!!

 

 

    -------------------------------

 

 

Mein geliebter Engel !

der heutige Wintertag zeigt sich kalt und verkleidet - taucht
seine Welt "grau -in grau".........

Früh am Morgen, als der Tag wieder einmal zu erwachen schien,
denke ich über einen Engel nach. Sie, wie ein "Phönix aus der
Asche" entstiegen - sich langsam in mein Herz einschleicht - sich
stark und doch so verletzlich, selbstbewusst und doch zweifelnd
an sich selbst - verwischt jegliche Spuren ihrer Gedanken. Sie
hegt ein Bild, welches sie zu vergessen scheint - doch niemals
ihrem Herzen entwichen.......sind die wahren Gefühle in Ihr, die
einzig für den Augenblick erschienen......."verlorene Träume" zu
bestellen - .

So will ich ihr zu erkennen geben - mit Herz und reinem
Gedanken - hier ist ein Mensch ! Er ist gut und will erobern
Deine Welt. Will anerkennen, akzeptieren - Dich nicht vergessen
lassen, welch Leid Dir widerfahren.......
Und doch - ein klitzekleiner Spalt ist zu entdecken, der aufgetan
sich hat und Deinem Herzen folgend - sich öffnet und mir zeigen
mag, welch wunderbares Wesen Du in Dir zu verbergen gedenkst......

Wie schwierig zu verstehen ist meine Welt. Viele Dinge haben mich
geprägt - mich zu dem erkoren - niemals mehr zu Ruhe
kommend - mein Schicksal nehmend zu meinem ewigen Gedanken
und möchte teilen diese.
Viele schöne Momente, die sich für einen lieben Menschen ergeben,
die aufgespart ich habe für eine Zeit der Besinnlichkeit - für ein Wesen,
welches mir sich offen zeigt - mit liebevoller Art und zärtlichem
Gebahren - die es versteht sich Neuem aufgeschlossen, eine Welt zu
erobern bereit - mit Liebe und Vertrauen zurechtfindend......in dem
Fluß voll fremder Gefühle, welche sich wohlwollend ihrer
Gestalt - ihrem Geist annehmend erweisen und umgarnend ihrer Seele..........

Ích antworte und hoffe innigst, dass die obigen Gedanken - einem
entzückendem Wesen gerecht erscheinen........

Nun! Jetzt wünsche ich Dir noch einen zauberhaften Abend und nehme
alle Sterne meiner Gedanken in Dich auf, denn sie sollten zu ewigem
Erwärmen Deines Herzens beitragen - und freue mich, wenn ich alsbald
von Dir vernehmen kann - eine Nachricht.........

 

                                                                        weiter    


   

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!