Die Wahrheit.........?!

Unser Leben mit Muße ! Wie können wir ohne Poesie leben - erleben ? Wenn wir nicht auf unser Innerstes hören, es verstehen, es zu nutzen pflegen. Tja, auf welch wundersame Wirkung wir verzichten müßten. Worte und Taten, die niedergeschrieben sich zeigen und wie Balsam sich schmiegen um unsere Seele. Niemals würden wir entbehren - die heilsamen Erinnerungen und Geschehnisse, aber.......welch frevelnde Worte erzürnen mein Gemüt - nur Worte ?!

                                                                                 

 

                                                                                

                                     Erinnerungen.........

.........Nebelschwaden verzerren den Horizont, eine umbarmherzige Kälte umklammert meine Gestalt. In der Ferne erkenne ich ein Licht - ein einziger Strahl, der mich zu erwecken erscheint.........                                                                                                                  

Es ist ein herrliches Gefühl, welches in mir beherbergt zu sein schien. Wie ein Keim, der nun zu neuen Leben erwächst, wirkt es in mir - formend - sich danach sehnt dem Neuen und mit Inbrunst den schöpferischen Gedanken hinzugeben und sich dessen auszuliefern.

Mit Wonne stelle ich derzeit fest - meine Zeit - sie ist gekommen. Ich erwache und spüre, dass ich bereit bin wieder zu teilen - meine Gedanken, meine Gefühle, mein Leben. Bereit mich den Sorgen, der Nöte, aber auch der Besinnung, den Gefühlen  geliebter Menschen auszuliefern...........           

                                              

                                  ......unbändiges Erwarten steigt in mir hoch. Neugierde                                                  - den Willen bestehen zu wollen.......es spannt meine                                                  Seele, zerreisst fast mein Innerstes - ich lebe !!!!

Bereit bin ich, die Vergangenheit zu verdrängen, um der Gegenwart die Chance zu gewähren, die Zukunft zu verbessern, sie zu gestalten, sie zu formen, damit einem nie wieder solches Leid widerfährt, welches auf einem gelastet hat.

Mit Wohlwollen und Güte, mit Liebe und mit Zuneigung, will ich mit lieben Menschen dieses Leben teilen und die Herausforderungen annehmen, die sich einem offenbaren. Letztendlich werden siegreich diejenigen sein, die dieses beherzigen und zu ihren Eigen machen - ich fühle mich bereit...........

 

.......meine Gedanken sind bei allen lieben Menschen dieser Welt und sollen sie geleiten - zu dem Licht -

 

 

                                    -----------------------------------------------

 

Ihr werdet von mir einige Auszüge der Verse und Briefe zu sehen bekommen, die mir während meines Lebens eingefallen sind und die von mir niedergeschrieben wurden. Ich wäre sehr erfreut, wenn sich eines Tages noch viele daran erinnern........

                                 Weiter

                                                                                               

                                

                               

                                                                                                                       


   

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!